NavBar fertig

hochzeits-dekor in lila und für passionierte spieler

Die Deko war ziemlich üppig. Wir hatten selbstgenähte Tischläufer aus Jute - Jute,Spitze und Lila zog sich durch die ganze Deko, die in die Shaby-Richtung ging. Das schöne an dieser Richtung ist ja immer, dass man nicht alles überall gleich machen muss. So haben wir z.B. im Bekanntenkreis Kerzenständer, Vasen und Glasglocken zusammen geliehen, dass wir die nicht alle kaufen mussten. Nur bei den Laternen haben wir im KIK (!!) zugeschlagen, die haben 5.- Euro gekostet - also das ist mal ein unschlagbarer Preis (die Qualität war jetzt nicht der Burner, ich sags ehrlich, aber da wir sie ja hauptsächlich für diesen einen Abend gekauft haben, war es nicht so schlimm, dass manche Gläser sich herauslösen ließen...)
 
 
Die Blumen haben wir schon daheim gebunden, ein Mix aus günstigen Discounterosen, schönen Rosen, verschiedenen Lila Blüten und Schleierkraut. Manchmal haben wir auch noch mit Schafgarbe aufgefüllt. Es befanden sich auf jedem Tisch ca. 5-7 Gläser, die mit Jute und Spitze umwickelt waren. Die Gläser waren ein fröhlicher Mix aus Joghurtgläsern, Kik-Gläsern, kleinen Flaschen etc. Durch die Umwicklung hat das doch alles ganz einheitlich gewirkt.
Ein wichtiger Trick bei solchen Stilleben ist immer, dass man Gruppen gestaltet. Uns war wichtig, dass in jeder Gruppe Licht vorhanden ist - also entweder Kerzen oder eine Laterne.

 Maleika und Rick sind begeisterte Spieler - ob Brettspiele, Kartenspiele... alles was Gesellschaftsspiel heißt, ist bei ihnen total beliebt. Diese Liebe und die Verbindung, die wir alle mit ihnen auch dadurch haben... wollten wir in der Deko ausdrücken. So haben wir alte Spielkarten, verschiedene alte Steine und Figuren (Dame, Halma, Schach, Domino, Kniffel, Scrabble) auf Flohmärkten zusammengesucht und auf alte Bücher geklebt. Viele davon dann unter die Glasglocken gemacht. Außerdem haben wir überall auch Spielaccessoires lose auf den Tischen verteilt.

 Natürlich gab es in diesem Zusammenhang auch die Banner mit Herzdame und Herzkönig! Wenn schon Motto, dann auch durchgezogen:D
Die Gastgeschenke bestanden aus kleinen Säckchen für die Erwachsene, auf denen der Name auf eine r Spielkarte ausgedruckt war und die mit einem Spielaccessoire wie Spielfigur, Würfel oder Damestein verziert waren. Drin befand sich ein lila Teelicht.
Die Kinder bekamen einen lila Ballon und ein Kaubonbon in Lila und natürlich einen Papierstrohhalm. 
Damit man nicht lange nach seinem Platz suchen muss, hatten wir einen alten Fensterladen dabei, an dem dann die Platzkarten in Mini noch mal ausgedruckt und als Girlande angebracht waren - schön nach Tischen sortiert.

 Die Menükarten hat Julia selber entworfen (sie sahen so ein bissl nach Kreidelook aus) und wir haben sie in alte Bilderrahmen gesteckt. Auch hier konnten wir bunt zusammenwürfeln und auf eigenen Bestand zurückgreifen!
 Die Tischnummern wareen Papp-Art-Numern, auf die wir eine Spitzendecke legten und sie dann einsprühten. Sahen total cool aus, die Zahlen!
Um mit der Höhe zu spielen, haben wir Lampions aufgehängt. Diese haben wir übrigens günstig in China bestellt und mit Sprayfarbe besprüht, damit wir den richtigen Ton haben.
Was meint ihr zu dieser Deko?

Kommentare:

  1. Also ich finde die Deko ganz, ganz toll, wirklich! Schön, dass ihr wirklich so auf die Vorlieben des Brautpaares eingegangen seid, das mit den Spielelementen habt ihr wirklich ganz toll umgesetzt. Wunderbar!!

    AntwortenLöschen