NavBar fertig

diy klebevinyl verlegen

Während ich bis zum Hals im Staub sitze (gefühlt) und immer wieder die "WIRWERDENNIEFERTIG" Krise schiebe, zeige ich euch ein schönes ordentliches Zimmer. Ich hoffe sehr, dass mich das beruhigt und meine innere Haltung gerade rückt. Der Raum, den ihr hier seht, der war nämlich auch eeeewig nicht fertig. Und jetzt ist er fertig. Wir schlafen sogar dort im Moment (auf der Flucht vor dem Staub unten!).
Ach, ich liebe FERTIG.
Der obere Raum ist ein großer, offener Vorraum vor dem Bad (hier) und den beiden Kinderzimmern. Dort steht auch unsere XBox mit Flatscreen, wir haben nämlich keinen Fernseher, schauen nur online. Die wollten wir lieber weiter weg vom Leben haben, damit sie nicht so zentral ist. Eine Flatscreen sollte nämlich meiner Meinung nach nicht zentral sein. Der Raum ist riesig und ich wollte ihn hell. Sehr hell. Deswegen sind alle Wände weiß, aufgelockert wird das von Holzbalken, einer wunderschönen Bruchsteinwand und einem gemauerten Kamin.
Beim Boden habe ich wirklich lange überlegt und als ich diesen Klebevinyl sah, war es um mich gesehen, denn er ist hell, aber nicht zu clean und extrem unempfindlich.
Es ist der einzige Raum, in dem wir Klebevinyl verlegt haben, aber wir waren begeistert, wie schnell und unkompliziert das ging.

Wichtig als Vorarbeit ist aber Folgendes: Der Boden muss eben sein. Wir haben in gut vorbehanndelt und noch mal Trockenestrich drauf gelegt. So konnte man direkt loslegen. Der Estrich muss natürlich so sauber und staubfrei wie möglich sein. Versteht sich eigentlich von selbst, oder?


Man beginng ungleich zu Klick-Varianten von Vinyl oder Laminat nicht am Ende des Raumes, sondern in der Mitte. Dort zieht man mit dem Bleistift einen langen geraden Strich, an dem man sich ausrichttet.
Das schöne am Klebevinyl ist, wie der Name schon sagt, dass es KLEBT. Und zwar von alleine. Man muss nur hinten die Folie abziehen, Voila. Total einfach.
Passend zum Geraden Strich klebt man die ersten beiden Linien Vinyl - und zwar versetzt. Das sieht natürlicher aus.
Man braucht bei diesem Boden auch keine körperliche Kraft, ist wirklich was Tolles auch für Frauen. Einfach andrücken, fertig.
Bahn um Bahn arbeitet man sich dann durch den ganzen Raum. Wir haben einen sehr geraden Raum, das war schön zu arbeiten, nicht groß Einbuchtungen oder ungerade Wände (da die meisten neu eingezogen und so gerade waren...), aber bei diesem Boden wäre es anders auch kein Problem gewesen, denn man kann den Boden - wunderschönerweise... mit der Schere schneiden. Kein großes Gerenne und Gesäge draußen, nein, man kann grad dran bleiben.)

Unregelmässigkeiten werden abgemessen, auf das Brett übergragen und Ausgeschnitten.

Dann das Brett dann wie ein normales aufkleben.
Dann das fehlende Stück hinten einsetzen.
Aufwand ist wirklich minimal. Effekt ist super. Boden ist weich und super zu behandeln, warm und leise. Vinyl war die Beste entscheidung, die wir im Haus getroffen haben.
Im Wohnbereich, wo wir den Boden gerade heraus genommen haben, haben wir eine Klick-Variante und den Boden konnten wir, da er nicht verklebt war, komplett raus nehmen (und hoffentlich heut abend wieder rein machen). Nur drei Planken wurden dabei beschädigt. Das wäre bei Laminat wahrscheinlich ganz anders gewesen!

Ja, das ist er, unser Klick-Vinyl. Was meint ihr?
Jetzt bin ich motiviert, weiterzumachen. Bloggen als Motivationsbooster, nicht schlecht:D
Habt es gut!

Kommentare:

  1. Hallo Simea
    ich interessiere mich für diesen Klebevinyl, kannst du mir sagen woher du den hast? und habt ihr gute Erfahrung bezüglich Strapazierfähigkeit und Reinigung?
    Liebe Grüsse Monika
    info@creativecards.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi du,
      unserer ist aus einem Baumarkt in Frankreich gewesen, ist aber in der Zwischenzeit auch hier überall immer günstiger zu haben. Strapazierfähigkeit bei Vinyl finde ich topp, Reinigung noch besser - da kann Laminat in beiden Fällen gegen abstinken:D Vinyl ist unsere Wahl in fast allen Räumen und wir haben es nur in den beiden Räumen bereut, wo wir es NICHT verlegt haben, um Geld zu sparen. Denn da wird auf jeden Fall irgendwann nachgerüstet:D

      Löschen
  2. danke dir für die Antwort!

    AntwortenLöschen