NavBar fertig

Some steps to great photography - Topic 1: The Location & background (1)

Wir freuen uns, dass Sarah sooooo eine begeisterte Fotografin ist und starten eine neue Reihe mit ihr, hier auf dem Blog...

Alles rund ums Fotografieren!
Gebt Feedback, wie ihr ihre Tipps findet!!!

Spiegelreflexkameras werden immer beliebter, es gehört schon fast dazu eine gute Kamera zu besitzen.
Aber die Kamera alleine macht nicht die guten Photos, sie ist nur ein Instrument dafür.
Deswegen folgen die nächsten Wochen ein paar Posts über das Thema Photographie, ganz banale Tips und viele Photos von mir (Sarah) die euch als Inspiration dienen können.

Die nächsten drei Posts sind über das Thema Hintergrund und Location.
Gute Hintergründe sind vor allem für Mode-Photographie oder Ganzkörperaufnahmen wichtig, aber es gibt auch ein paar coole Tricks für einen perfekten Portrait Hintergrund. Heute geht es mal nur um coole Hintergründe in einer Stadt.
Seht selbst..

Die Stadt
In deinem Wohnort oder auf einer Städtereise, ganz egal, es gibt so viele tolle Locations die ihr nutzen könnt!


Brücken eignen sich perfekt für Ganzkörper Photos, zudem sieht man oft auch ein paar nette Seiten von der Stadt in der man sich gerade befindet, wie hier in Frankfurt.


Aber auch bei Portrait Aufnahmen können sich Brücken gut eignen, hier in Hamburg mit einem typischen Backsteinhaus im Hintergrund.


Versucht immer ein bisschen mit den Perspektiven zu spielen, so bekommt ihr verschiedene Aussichten auf die Stadt.
Hier sieht man, für das Model eignet sich eine Brücke eigentlich perfekt, hier sind viele verschiedenen Posen möglich, und die photographierte Person hat etwas mit dem sie arbeiten kann.
Das finde Ich auch ganz nett, solltet ihr mal ausprobieren ;)
Türen können sehr hübsche Photolocations bieten, achtet einfach mal beim durch die Stadt laufen auf das an dem ihr so vorbei lauft.
Auch hier gilt- ob nah oder fern, zoomt rein und raus so viel ihr könnt!
Liebe Leser, geht in Kirchen rein! Sofern sie kostenlos sind und es nicht all zu unmöglich erscheint dort Bilder zu machen nutzt die Gelegenheit!
Die Bilder hier sind im Basler Münster entstanden, also im Kreuzgang.
Falls ihr hier in der Gegend wohnt, fahrt nach Basel und macht Bilder, hier im Kreuzgang sind viele gute Bilder entstanden. 
Und falls ihr Lust auf ein Bisschen mystische Stimmung habt...


Häuser und Straßen die meisten größeren Städte sind gekennzeichnet durch bestimmte Baustile, vereint dieses mit den Personen mit denen ihr die Städtereisen macht! So bleibt euch das alles in Erinnerung ;)

Hier sieht man, auch im normalen Urlaub ist das möglich, ich denke vor allem südländische Länder bieten eine Traum Kulisse, so wie hier in Spanien.
Hier Fassaden von Rom.
Und noch einmal Basel, den Brunnen auf dem Bild finde Ich auch ganz hübsch :)
Enge Gässchen und dicht an den Häusern führen zu einem interessanten Photoaufbau.
Der Bahnhof, ich sags euch, ich glaub ich war noch nie solange an einem so versifften Ort um dort Photos zumachen.. Aber die Überwindung hat sich wirklich gelohnt!
In den Unterführungen kann man echt gut mit Lichteffekten arbeiten und das dreckige wirkt im Kontrast zum Model.
Wenn ihr euer Model laufen lasst, dann macht am besten eine Reihenaufnahme und hofft das ein nicht verwackeltes Bild dabei ist :D
Treppen sind sowie so immer gut- ob am Bahnhof oder anderswo.
Ja wir hatten Glück, es war Feiertag und so sind nicht all zu viele Leute zwischen die Bilder gehuscht ;)
Hier sind wir aufs letzte Gleis gegangen um diese typischen Bahn Merkmale mit aufs Bild zunehmen.
Zwischen durch kann sich auch mal eine Nahaufnahme eignen.
Sodele das wars für Heute! Was ihr euch vor allem für die Stadt merken solltet ist, dass ihr wirklich keine Angst haben müsst, ja es ist unangenehm (vor allem für das Model) mitten in der Öffentlichkeit Photos zumachen, aber am Ende seit ihr froh denn es lohnt sich!! 



Sarah wird die Serie in den nächsten Wochen fortsetzen. Ich bin schon total inspiriert und freu mich! Ihr euch auch?

Kommentare:

  1. oh klasse, ich bin echt dankbar um solche tipps, die sich in der praxis auch umsetzen lassen. ich habe keine eigene spiegelreflex, mir aber für den letzten urlaub in spanien eine geliehen. werd ich öfter machen in zukunft!

    viele grüße
    daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela, haja ich hoffe der zweite Teil war auch hilfreich für dich..?
      Ja, oft nerven die großen Kameras im Urlaub.. aber meistens lohnt es sich wirklich!
      Grüße, Sarah

      Löschen
  2. das ist echt eine tolle und hilfreiche website! großes lob an die verfasserin und v.a fotographin. man merkt richtig dass du hier mit deinem ganzen herzen dabei bist :)
    viele grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, das bin ich wirklich :)

      Löschen
    2. Und... das fasziniert mich so.... Sarah hat ja keine Ausbildung... Und trotzdem diesen Blick! Cool, gell?:D

      Löschen
    3. nicht wahr! das ist ja unglaublich :) das könnten arbeiten einer berufstätigen fotographin sein! du bist so begabt. ..
      viele grüße

      Löschen